Wir über uns | Links | Presse | Kontakt | Impressum  
Donnerstag, 23. November 2017
Willkommen Programm Hinweise Anmeldung Einblicke Förderverein Spende Sternenzelt Pinnwand
Sternenzelt
Schwalbacher Tafel
Stehauf-Menschen
Schwalbacher Tafel

Schwalbacher Tafel - Menschen helfen in der Not

Die Evangelische Familien- und Erwachsenenbildung hat im Dezember 2007 in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Main-Taunus die Schwalbacher Tafel eröffnet. Seitdem versorgt die Tafel eine wachsende Zahl von Menschen aus Schwalbach, Sulzbach, Bad Soden und Eschborn mit zusätzlichen Lebensmitteln. Inzwischen werden an drei Ausgabetagen durchschnittlich 300 Haushalte unterstützt.

„Die Schwalbacher Tafel in Aktion“: Etwa 160 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer machen den Tafelbetrieb erst möglich. Jede Woche arbeiten mindestens 40 Personen insgesamt etwa 180 Stunden für die Tafel.

All diesen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die sich Woche für Woche mit großem Einsatz für die Schwalbacher Tafel engagieren, danken wir von ganzem Herzen für ihre tolle Arbeit. Auch den etwa 34 Märkten und Bäckereien, die regelmäßig Lebensmittel zur Verfügung stellen, sowie den großzügigen Spenderinnen und Spendern ein herzliches Dankeschön.

Ohne diese Unterstützung durch so viele Menschen und Geschäfte könnte die Schwalbacher Tafel gar nicht existieren.

Gesucht werden weiterhin ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für das Abholen der Waren oder für das Sortieren und Ausgeben der Lebensmittel.


Die Internetseite der Schwalbacher Tafel: www.tafel-schwalbach.de

Weitere Informationen:
Evangelische Familienbildung: 06196/56 01 80

Spendenkonto:
Schwalbacher Tafel
Nassauische Sparkasse
IBAN: DE42 5105 0015 0197036486
BIC: NASSDE55XXX

Wir freuen uns sehr über zusätzliche Unterstützung durch aktive Mitarbeit oder Spenden!


Taunus-Winterreise


Brigitta Assheuer  ist Sprecherin für Radio und Fernsehen und arbeitet seit vielen Jahren für die Sender der ARD, das ZDF, 3sat, arte und ORF. Als Erzählstimme hört man sie in Kinoproduktionen und TV-Dokumentationen. Für Hörbuchverlage liest sie Lyrik, Kurzgeschichten und Romane bekannter Autoren. Darüber hinaus tritt sie bei Literaturfestivals, Lesungen und Konzerten wie mit dem Projektkünstler Stefan Weiller und seinem Ensemble als Rezitatorin auf und als Stimme aus dem Off war sie an der Deutschen Oper Berlin zu hören.




Der Bariton Timon Führ studierte Gesang an der HfMDK in Frankfurt am Main bei Prof. Thomas Heyer. Wichtige Erfahrungen sammelte er außerdem auf Meisterkursen bei Johannes Martin Kränzle, Andreas Scholl und KS Reinard Leisenheimer.

Bereits während des Studiums wurde er bei zahlreichen Produktionen außerhalb der Hochschule engagiert. Dazu zählten die Opernakademie Bad Orb, das Papagenotheater Frankfurt und Burgfestspielen Bad Vilbel. Bei der Jungen Oper Rhein-Main übernahm er 2013 die Titelpartie in Mozarts "Le Nozze di Figaro". Im Jahr darauf war er als Don Alfonso in Mozarts "Così fan tutte" im Theater Koblenz zu erleben. 2015 wurde er am Staatstheater Mainz für Puccinis "Tosca" engagiert. 2016 und 2017 wirkte er bei Produktionen der Kammeroper Frankfurt mit.





Uwe Kraus, 1960 in Plauen im Vogtland geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule für Film und Fernsehen »Konrad Wolf« in Babelsberg. Nach Engagements in Altenburg und Lutherstadt Eisleben wurde er 1992 ans Landestheater Schwaben in Memmingen engagiert und ein Jahr später
mit dem Nachwuchspreis der Bayerischen Theatertage ausgezeichnet, anschließend spielte er am Theater Ulm. Von 1997 bis 2005 war er am Theater Osnabrück engagiert und unter anderem als Tellheim in »Minna von Barnhelm« sowie »Hamlet« und »Woyzeck« und als Alceste in »Ein Menschenfeind« zu sehen. Er führte dort auch mehrfach Regie. Seit 2005 ist er festes Ensemblemitglied am Staatstheater Wiesbaden. Hier war er als Graf Leicester in »Maria Stuart«, als Mephisto in »Faust 1 und 2« und als Peachum in der »Dreigroschenoper« zu sehen. Als Sprecher
beim Liederabend von Angela Denoke (»Wir Städtebewohner / Wenn ich mir was wünschen dürfte«) trat er im August 2015 bei den Salzburger Festspielen und im Februar 2016 an der Wiener Staatsoper auf. Zudem war er im Fernsehen zu sehen, so unter anderem als Robert Schumann in »Worte sind Töne« und in »Johannes Brahms – Einsam aber frei!« (Regie jeweils Jürgen Czwienk).




Schwalbacher Tafel in Zahlen

Hintergrundinformationen
Seit Dezember 2007 im Main-Taunus-Kreis: Gegründet von der Evangelischen Familienbildung in Kooperation mit dem Diakonischen Werk Main-Taunus.
  • 160 Helferinnen und Helfer leisten im Jahr zusammen ca. 10.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden.
  • Im östlichen Main-Taunus-Kreis leben etwa 2.500 Menschen, deren Einkommen so niedrig ist, dass sie berechtigt sind, die Hilfe der Tafel anzunehmen. Aber bei Weitem nicht alle nehmen das Angebot an.
  • Der Tafelladen in Schwalbach (Spechtstraße 6) versorgt mehr als 300 Haushalte in Bad Soden, Eschborn, Sulzbach und Schwalbach mit zusätzlichen Lebensmitteln. Das sind etwa 1000 Personen.
  • Dreimal in der Woche, Dienstag, Donnerstag und Samstag, werden Lebensmittel im Tafelladen ausgegeben.
  • Jedes Jahr werden 150 Tonnen Lebensmittel im Wert von etwa 250.000 Euro verteilt.
  • Die Lebensmittel werden von insgesamt 34 Supermärkten und Bäckereien gespendet.
  • 75.000 Euro benötigt die Tafel, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Davon werden z.B. Miete, Energie und die Fahrzeuge bezahlt.
Weitere Informationen unter www.tafel-schwalbach.de

Geldspenden zur Deckung der festen Ausgaben sind herzlich willkommen:

Spendenkonto "Schwalbacher Tafel"
Nassauische Sparkasse
Kontonummer: 197 036 486
Bankleitzahl: 510 500 15

IBAN: DE 4251 0500 1501 9703 6486
BIC: NASS DE 55 XXX


Wer ehrenamtlich helfen möchte, kann sich an die Evangelische Familienbildung wenden:

Evangelische Familienbildung Main-Taunus
Händelstraße 52
65812 Bad Soden
Telefon: 06196/ 56 01-80



Die Wunschbaumaktion ist angelaufen.

Für Kinder der Schwalbacher Tafel


Für Kurzentschlossene
• Nach oben •