AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Evangelischen Familienbildung Main-Taunus

 

§ 1 Allgemeines

(1) Wer sich zu einer der Veranstaltungen der Ev. Familienbildung Main-Taunus, nachfolgend FBS genannt, anmeldet, erkennt die Teilnahmebedingungen und die gültigen Hausordnungen der jeweiligen Veranstaltungsorte an.

(2) Diese Teilnahmebedingungen gelten für alle Veranstaltungen der FBS.

(3) Studienreisen und Exkursionen, die einen Kooperationspartner als Veranstalter und Vertragspartner ausweisen, sind keine Veranstaltungen der FBS. Insoweit tritt die FBS nur als Vermittlerin auf.

(4) Teilnehmen kann jede und jeder, die/der an der Veranstaltung interessiert ist, unabhängig von der Konfession.

 

§ 2 Anmeldung

(1) Die Anmeldung ist ein Vertragsangebot. Der/Die Anmeldende hat dabei alle zur Vertragsabwicklung erforderlichen Angaben zu machen.

(2) Zur Teilnahme an den Kursen und Einzelveranstaltungen ist in der Regel eine vorherige Anmeldung über die Homepage notwendig. 

(3) Alle Anmeldungen sind verbindlich und verpflichten zur Zahlung der Kursgebühr.

 

§ 3 Entgelte und Zahlung

(1) Mit der Anmeldung ist die Zahlung des Entgelts durch die Erteilung einer Einzugsermächtigung oder gemäß Rechnung fällig, sofern die Veranstaltung nicht entgeltfrei durchgeführt wird. Erst nach Genehmigung des Lastschrifteinzugs oder nach Rechnungszahlung sind Sie angemeldet.

(2) Die Zahlung (Rechnung/Lastschrift) der Kursgebühr erfolgt per Einzugsermächtigung etwa zwei Wochen vor Kursbeginn, bei Reisen spätestens vier Wochen vor Reisebeginn. In Einzelfällen findet eine Barzahlung vor Ort bzw. an der Abendkasse statt.

(3) Kosten, die durch nicht gedeckte Konten oder durch Rückbuchungen entstehen, die nicht durch die FBS zu verantworten sind, werden den Teilnehmerinnen/ Teilnehmern in Rechnung gestellt.

(4) Bei einzelnen Veranstaltungen kann das Entgelt durch Erwerb einer Eintrittskarte entrichtet werden.

(5) Kursleitungen sind nur in Ausnahmefällen zur Entgegennahme von Barzahlungen berechtigt.

 

§ 4 Organisatorische Änderungen

(1) Es besteht kein Anspruch darauf, dass eine Veranstaltung durch eine/n bestimmte/n Dozenten/Dozentin durchgeführt wird. Das gilt auch dann, wenn die Veranstaltung mit dem Namen eines Dozenten / einer Dozentin angekündigt wurde.

(2) Die FBS kann aus sachlichem Grund Ort und Zeitpunkt der Veranstaltung ändern.

(3) Muss eine Veranstaltungseinheit ausfallen (beispielsweise wegen Erkrankung eines Dozenten/einer Dozentin), kann sie nachgeholt werden. Ein Anspruch auf einen Ersatztermin besteht jedoch nicht.

 

§ 5 Rücktritt und Kündigung durch die FBS

(1) Für das Zustandekommen einer Veranstaltung zum ausgewiesenen Entgelt ist eine Mindestteilnehmerzahl notwendig. Wird diese Mindestzahl nicht erreicht, kann die FBS vom Vertrag zurücktreten. Eingezahlte Entgelte werden erstattet. Weitere Ansprüche der Teilnehmer/innen bestehen nicht.

(2) Die FBS kann ferner vom Vertrag zurücktreten oder ihn kündigen, wenn eine Veranstaltung aus Gründen, die die FBS nicht zu vertreten hat, ganz oder teilweise nicht stattfinden kann. In diesem Fall hat der/die Teilnehmer/in das Entgelt für die bereits stattgefundenen Unterrichtseinheiten anteilig zu zahlen.

(3) Entgelte werden nicht erstattet, wenn eine Veranstaltung aus Gründen höherer Gewalt von der FBS abgesagt werden muss.

(4) Die FBS kann den Vertrag in den Fällen des § 314 BGB aus wichtigem Grund fristlos kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere in folgenden Fällen vor:

  • Gemeinschaftswidriges Verhalten in Veranstaltungen, insbesondere Störung des Informations- und Veranstaltungsbetriebes durch Lärm und Geräuschbelästigungen oder durch querulatorisches Verhalten
  • Ehrverletzungen aller Art gegenüber der/dem Kursleiter/in, gegenüber Teilnehmer/innen oder Beschäftigten der FBS,
  • Diskriminierung von Personen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität,
  • Verstöße gegen die Hausordnung.

Statt einer Kündigung kann die FBS die Teilnehmer/in auch von einer Veranstaltung ausschließen. Der Vergütungsanspruch der FBS wird durch eine solche Kündigung oder durch einen Ausschluss nicht berührt.

 

§ 6 Kündigung und Widerruf durch den/die Teilnehmer/in

(1) Nach erfolgter Anmeldung ist ein Rücktritt von einer Veranstaltung bis zum Anmeldeschluss möglich, bei Kursen ohne Anmeldeschluss ist eine kostenlose Stornierung eines Kurses bis 14 Tage vorher, eines Wochenendseminars bis 4 Wochen vor Beginn möglich. Bei nicht rechtzeitiger Abmeldung müssen wir den gesamten Betrag berechnen.

(2) Abmeldungen bei Kursleiter/-innen sind unwirksam. Das Fernbleiben vom Kurs gilt nicht als Abmeldung.

(3) Reiserücktrittsbedingungen für Reisen
Falls Sie eine Reise absagen müssen und keine gesonderten Stornobedingungen geregelt sind, berechnen wir Ihnen:
bis 8 Wochen vor Reisebeginn: bei Bildungsreisen 25 Euro Bearbeitungsgebühr pro Person und bei Freizeiten 25 Euro pro Familie, bei Absage
vom 55. bis zum 21. Tag vor Reisebeginn: 25 % des Reisepreises
vom 20. bis zum 12. Tag vor Reisebeginn: 50 % des Reisepreises
vom 11. bis zum 6. Tag vor Reisebeginn: 75 % des Reisepreises
ab dem 5. Tag vor Reisebeginn: 100 % Reisepreises.

(4) Um hohe Ausfallkosten abzusichern, empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung (in jedem Reisebüro direkt nach der Reiseanmeldung möglich).

 

§ 7 Gebührenermäßigung

(1) Gebührenermäßigung ist in besonderen Fällen nach Rücksprache vor Kursbeginn möglich. Eine nachträgliche Ermäßigung kann nicht gewährt werden.

(2) In einer finanziellen Notlage besteht die Möglichkeit einer Ermäßigung der Kursgebühr oder Unterstützung durch den Förderverein – bitte sprechen Sie uns daraufhin an.

 

§ 8 Teilnahmebescheinigungen

Für die Teilnahme an Veranstaltungen stellen wir Ihnen gerne eine Bestätigung aus, die Sie bei uns vor Ort abholen können.

 

§ 9 Urheberschutz

(1) Fotografieren, Filmen und Aufnahmen auf Tonträger in den Veranstaltungen sind grundsätzlich nicht gestattet. Eventuell ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne zuvor erteilte Genehmigung der FBS nicht vervielfältigt oder gewerblich genutzt werden.

(2) Jeder/jede Teilnehmer/in an EDV-Veranstaltungen hat zu beachten, dass nach dem Urheberrecht das Kopieren und die Weitergabe der für Lehrzwecke zur Verfügung gestellten Software unzulässig sind.

 

§ 10 Datenschutz

Persönliche Daten werden für den internen Gebrauch elektronisch gespeichert und unterliegen den aktuellen Bestimmungen des Datenschutzrechtes. Bitte informieren Sie sich ausführlich auf unserer Homepage.

 

§ 11 Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise nichtig sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Vertragsteile nicht berührt. Abweichend ausgehandelte Abmachungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind. Das gilt auch für eine Vereinbarung, die einen Verzicht auf die Schriftform beinhaltet.

 

Bad Soden, 06.06.2019

Haus der Kirche
Händelstraße 52 | 65812 Bad Soden 
Tel: 06196/56 01 80
E-Mail: info@evangelische-familienbildung.de

Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:30 Uhr
Montag und Donnerstag 14:30 bis 17:00 Uhr