Trauergruppe „Sternenzelt"

Trauergruppen für Kinder und ihre Familien

Das Projekt STERNENZELT
bietet für trauernde Kinder und Familien Unterstützung an. Es begleitet  an einem sicheren Ort Kinder in ihrer Trauer, gibt ihnen die Möglichkeit, ihrem Verlust „eine Sprache“ zu geben und bezieht die Familien mit ein. 

STERNENZELT möchte trauernde Familien begleiten, ermutigen und Wege aufzeigen. 
Es möchte über Trauerprozesse und Trauerbewältigungshilfen informieren und der gesellschaftlichen Sprachlosigkeit und Scheu die Kraft nehmen.

STERNENZELT feiert jedes Jahr eine Andacht im Advent mit dem Thema
 „Erinnern – Trauern – Hoffen“. Sie richtet sich an jeden Menschen in Trauer, unabhängig vom Zeitpunkt des Verlustes.  

Sternenzelt orientiert sich am christlichen Menschenbild. 

Das Projekt Sternenzelt trägt sich über Spenden und die Teilnahme an den Trauergruppen ist gebührenfrei.

 


STERNENZELT richtet sich an

  • trauernde Kinder im Alter von ca. 5 bis 12 Jahren, die nach dem Tod eines nahen Angehörigen ein Auf und Ab ihrer Gefühle erleben und nach Orientierung und Sicherheit suchen. 

    Der Schmerz der Kinder wird oft nicht erkannt, da ihre Trauer sich entwicklungsbedingt ganz anders als bei Erwachsenen zeigt. Und es ist wichtig, die Trauer zuzulassen anstatt sie zu unterdrücken, um der möglichen Entwicklung von psychischen, gesundheitlichen und sozialen Problemen entgegenzuwirken.

    In der therapeutisch begleiteten Kindergruppe unterstützen gemeinsame Rituale und kreative Ausdrucksformen wie Malen, Schreiben, Rollen- und Bewegungsspiele, dass die Kinder ihre Gefühle ausdrücken und sich mit ihnen auseinander setzen können. 
  • die trauernde Familie, die plötzlich den eigenen Schmerz, die Trauer ihrer Kinder und den Alltag bewältigen muss. Die Angehörigen treffen sich in einer eigenen begleiteten Gesprächsgruppe, die zeitgleich zur Kindergruppe stattfindet.

    Unabhängig von einer Gruppenteilnahme wird individuelle Unterstützung durch Beratungsgespräche angeboten.  

    Gruppenarbeit Film
  • Pädagogen, Erzieher, Tagesmütter /-väter, Eltern, an Schulen, Kindergärten, Spielkreise, Interessierte...
    die sich  über das Thema „Tod und Trauer von Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen“  informieren möchten, 

    die sich unsicher im Umgang mit trauernden Kindern und deren Eltern fühlen und die Unterstützung und Ideen für eine Trauerbewältigung suchen.

 

 

Unterstützen Sie uns

Das Projekt STERNENZELT wird von Spenden getragen. Wir freuen uns sehr über Ihre Unterstützung!

Sternenzelt
Nassauische Sparkasse 
IBAN: DE47 5105 0015 0197 0447 38
BIC-CODE: NASS DE55 XXX 

Wer ehrenamtlich helfen möchte, kann sich an die Evangelische Familienbildung wenden:

Evangelische Familienbildung Main-Taunus
Händelstraße 52
65812 Bad Soden
Telefon: 06196/ 56 01-80

Unseren Flyer mit weiteren Informationen finden Sie hier zum Download.

Haus der Kirche
Händelstraße 52 | 65812 Bad Soden 
Tel: 06196/56 01 80
E-Mail: info@evangelische-familienbildung.de

Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:30 Uhr
Montag und Donnerstag 14:30 bis 17:00 Uhr