Arzneimittelfonds zeichnet das Projekt „Sternenzelt“ aus

Arzneimittelfonds zeichnet das Projekt „Sternenzelt“ aus

Das Projekt „Sternenzelt“ der Evangelischen Familienbildung Main-Taunus ist mit dem Förderpreis 2020 des Fonds der Arzneimittelfirmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland ausgezeichnet worden.

Der Preis ist mit 4.000 Euro dotiert. Damit würdigt der Fonds die herausragende Arbeit der Einrichtung bei der Begleitung von trauernden Kindern und deren Familien. Urkunde und Preisgeld wurden jetzt übergeben.

Über den Fonds
Der Arzneimittelfonds wurde 1992 gegründet. Aktuell gehören ihm 13 Unternehmen aus drei Bundesländern an: B. Braun, Kreussler Pharma, Dr. Köhler Chemie, Engelhard Arzneimittel, Finzelberg | Martin Baur Group, Fresenius-Kabi, Guerbet, Insight Health, IQVIA, LEO Pharma, Norgine, Pascoe und Ursapharm Arzneimittel. Zentrales Motiv der Unternehmer war und ist es, sich gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen und Nachbarschaftshilfe im regionalen Umfeld ihrer Firmen zu leisten.

Logo Arzneimittelfonds Hessen
Zurück

Haus der Kirche
Händelstraße 52 | 65812 Bad Soden 
Tel: 06196/56 01 80
E-Mail: info@evangelische-familienbildung.de

Montag bis Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr
Montag 14:00 bis 16:00 Uhr

Evangelischer Regional-
verwaltungsverband Oberursel 
Bank: Evangelische Bank e.G.,
Frankfurt a. M.
IBAN: DE12 5206 0410 0804 1002 04,
BIC: GENODEF1EK1